Skip to content
10. Juni 2013 / Grote, Sebastian

Der Patchday oder: Warum wir die Aktualisierung unserer Produkte optimiert haben

Andere Unternehmen zelebrieren ihn seit Jahren – mit ViFlow 5 haben auch wir ihn endlich eingeführt: Den Patchday.

Meinungen zu diesem Thema können unheimlich kontrovers sein. Einige werden jetzt sicherlich denken „für mich ändert sich dadurch eh nichts“. Andere hingegen werden laut aufatmen und / oder vor Freude auf den Tischen tanzen. Egal, was Sie gerade denken (und ich meine wirklich Sie!), ich bin sicher, dass der Patchday für jeden von uns einen Nutzen mit sich bringt!

Mein persönlicher Nutzen

Ganz so uneigennützig, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag, wurde der Patchday gar nicht eingeführt. Im Gegenteil – ich war eine treibende Kraft in diesem Prozess. Den Hintergrund dazu möchte ich gerne ein wenig beleuchten.

Mit den Jahren sind die Anforderungen an unsere IT-Infrastruktur gewachsen, wie es bei jedem der Fall ist. Ich meine auch hier wirklich jeden (also auch wieder Sie), da nicht nur das Arbeitsumfeld in ständiger Veränderung in Bezug auf die IT-Anforderungen ist, sondern auch Ihr und mein privates Umfeld. Mal wachsen die Anforderungen dabei mehr und ein anderes mal weniger. Das ist sicherlich auch stark davon abhängig, wie Technik-affin jeder Einzelne von uns ist. Aber auch wenn Sie nicht direkt mit diesen wachsenden Anforderungen konfrontiert werden: Ist es nicht so, dass Sie zumindest jemanden in der Hinterhand haben, der dann (stellvertretend für Sie) mit diesen Anforderungen konfrontiert wird?

Sowohl beruflicher, als auch privater Natur bin ich jemand, der in Punkto Softwareaktualisierung (oft) die eben genannte Hinterhand darstellt. Auf Grund der Fülle notwendiger Softwareaktualisierungen ist es deshalb wichtig und sinnvoll, dass ich mich diesbezüglich entsprechend organisieren kann. Da kommt mir der Patchday ganz klar entgegen. So habe ich einen Tag, an dem ich alle relevanten Aktualisierungen in die entsprechenden Systeme einspielen kann.

Das können Sie auch ohne Patchday? Sie können sich ohne den Patchday einen beliebigen Termin wählen, ok. Was machen Sie aber, wenn eine wichtige, für Sie relevante Aktualisierung erst zwei Tage nach diesem Termin erscheint? Bis zum nächsten Termin warten? Die Aktualisierung direkt durchführen? Und wenn die Aktualisierung auf mehreren Systemen durchgeführt werden muss? Was ist, wenn diese Systeme an Ihrem persönlich festgelegten Termin nicht für Sie im Zugriff sind?

Die Liste der (Gegen-)Fragen könnte ich jetzt noch lange fortsetzen. Ich denke, Sie haben gemerkt, wo mein persönlicher Nutzen liegt, oder?

Ihr Nutzen

Mein Nutzen soll sich gerne auch zu Ihrem Nutzen entwickeln. Der Patchday kann dabei ein ebenso wichtiges Ritual darstellen, wie andere Dinge, die zu Ihrem persönlichen Ritual geworden sind (z.B. der Sonntagsspaziergang?!). Das Ritual ergibt sich dabei aus den Konstanten des Patchdays:

  • Der Patchday findet immer zu einem Fixtermin statt (der zweite Dienstag eines jeden Monats).
  • Der Patchday fällt immer auf den Tag, an dem auch andere Softwarehersteller Aktualisierungen für Ihre Produkte herausgeben (z.B. Adobe, SAP, …).
  • Sie bekommen an einem Tag alle für Sie relevanten Aktualisierungen zur Verfügung gestellt.
  • Unabhängig des von Ihnen gewählten Installationstermins können Sie (nahezu1)) sicher sein, dass Sie nicht bereits am nächsten Tag von einer neuen Aktualisierung überrascht werden und wieder von vorne anfangen dürfen.

Microsoft prägte 2003 den Begriffs Patchday2) mit der Argumentation, den Verwaltungsaufwand für Systemadministratoren reduzieren zu wollen. Diese Argumentation ist imho heute noch richtig, wichtig und sinnvoll. Sie betrifft aber inzwischen eben nicht mehr nur die Systemadministratoren, sondern jeden einzelnen Anwender. Denn abgesehen von der Planbarkeit schafft der Patchday auch mehr Transparenz:

  • Wir können Ihnen einen exakten Termin zur Behebung der von Ihnen gefundenen Produktfehler nennen.
  • Sie können sich bereits  vorab3) informieren, was für Änderungen beim kommenden Patchday zu erwarten sind.

Fazit

Ich denke, dass Sie gemerkt haben, dass unheimlich viel Potential in dem unscheinbaren Wort Patchday steckt. Meine Darstellung kratzt dabei sicherlich nur an der Oberfläche. Nicht nur, dass Sie sicherlich auch noch viel Pro und Contra zu diesem Thema beitragen können, es sind auch viele andere Prozesse eng damit verzahnt. Beispielhaft möchte ich hierbei den Prozess nennen, den ein von Ihnen gemeldeter Produktfehler bei und durchläuft – aber das soll ein anderes Thema sein…

Bis zum nächsten mal!

Sebastian Grote

1) Es kann natürlich vorkommen, dass auch wir eine Produktaktualisierung (z.B. zur Behebung eines besonders kritischen Fehlers) außerplanmäßig veröffentlichen müssen.
2) Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Patch_Day.
3) Zu jeder Produktaktualisierung erscheint vorab ein Artikel in unserer Knoweledge Base.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: